Erweiterungsbau Klinikum Bogenhausen München

Ein Großprojekt mit 120 Arbeiter

Eines der größten Krankenhäuser Münchens baut aus: mit über 1.000 Betten ist Klinik Bogenhausen auch künftig ein Maximalversorger. Der Erweiterungsbau wird das Krankenhaus zu einer Hochleistungsklinik mit moderner OP-Architektur hochheben. Er schließt an der Ostseite an das bestehende Gebäude ebenengleich an. Ein wichtiger Aspekt: während der gesamten Bauphase bleibt die Patientenversorgung vollumfänglich erhalten.

Folgende Arbeiten werden ausgeführt:

  • Abbruch einer bestehenden Energiezentrale inkl. Asbestsanierung, ca. 10.000 m³ umbauter Raum
  • Unterfangungsarbeiten am Bestand
  • Restaushub, ca. 30.000 m³
  • Hinterfüllung ca. 30.000 m³
  • Komplette Rohbauarbeiten mit Geschosshöhen bis 7m aus massivem Stahlbeton und 5.500 m² nichttragende Kalksandsteinmauerwek
  • Technische Aussenanlagen wie Löschwasserbecken, Havariebehälter, Rigolenanlagen, Trinkwasserleitungen und alle Kanäle
  • Hubschrauberlandedeck – auf dem Gebäude aufgesetzt kommt ein Hubschrauberlandeplatz mit einer Tragkonstruktion aus Stahl (ca. 250 t) mit einer Landplattform aus Beton.

Referenzen