Messehallen Riem

Die Messe München GmbH erstellt zwei neue Messehallen mit den zugehörigen Verbindungsbauwerken Nord und Süd. Die Bauobjekte entsehen auf dem ehemaligen Flughafengelände in München-Riem.

Die Neubaumaßnahme versteht sich als
Komplettierung der bestehenden Hallenstruktur der Messe München und orientiert sich konstruktiv, gestalterisch sowie bei der Materialwahl an den Bestandsgebäuden.

Daten der einzelnen Baukörper:

Verbindungsbauwerk Nord:
Länge: ca. 200 m
Breite: ca. 30 m
Geschosse: Untergeschoss, Erd-, Zwischen-
und Obergeschoss

Verbindungsbauwerk Süd:
Länge: ca. 200 m
Breite: ca. 10 m
Geschosse: Untergeschoss, Erd-, Zwischen-
und Obergeschoss

Halle C5:
Länge: ca. 120 m
Breite: ca. 75 m
Geschosse: 2x Ingenieurgänge als Untergeschoss
und Erdgeschoss

Halle C6:
Länge: ca. 120 m
Breite: ca. 75 m
Geschosse: 2x Ingenieurgänge als Untergeschoss
und Erdgeschoss

Kenndaten:
ca. 30.000 m³ Ortbeton
ca. 6.000 t Baustahl

Auftraggeber:
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München

Planung:
Planungsgemeinschaft NEUE MESSE München
OBERMEYER Planen + Beraten GmbH
Hansastraße 40
80686 München

Architekten:
jesse hofmayr werner Architekten BDA
Nymphenburger Straße 86
80636 München

Ausführung:
2016 / 2017