Eisschnelllaufhalle Inzell

Konstruktion:
Neubau Eisschnelllaufhalle Inzell

  • Dachkonstruktion in Holzbauweise
  • ca. 82,5 m frei gespannte Brettschichtholz - Stahl - Fachwerkträger
  • im Radialbereich werden Vollwandträger ausgeführt
  • 17 Stück aufgesetzte Shedbögen mit ETFE - Kissen als Oberlicht
  • BS - Rippenschalen mit Fichte 3-S Mehrschichtplatten, vorelementiert, einschl. Dachabdichtung mit Kunststoffbahn auf FPO - Basis und Akustikdämmung unter den Elementen
  • Silikon - Glas - Gewebe mit LOW - E Beschichtung unter dem Dachtragwerk angefordert und zu den Sheds hochgezogen
  • Umfang:
    22.000 m² Dachfläche
    4.200 m³ Brettschichtholz, GL 24/GL28
    1.200 to Stahlbauteile

Auftraggeber:
Gemeinde Inzell
Rathausplatz 5
83334 Inzell

Architekt:
Projektgemeinschaft Behnisch / Pohl
Miterer Str. 3
80336 Müchen

Statikbüro:
ARGE Köppl Ingenieure, Rosenheim
Haumann +  Fuchs, Traunstein
Grossmann Bau, Rosenheim

Ausführung:
2010