BMC - Biomedizinisches Centrum Martinsried

Konstruktion:
Biomedizinisches Zentrum Martinsried-Planegg

  • Projekt besteht aus vier Hauptgebäuden, die zum
    g.T. zwei Untergeschosse beinhalten
    gesamt Bruttogeschossfläche: ca. 43.300 m³
    gesamt Bruttorauminhalt: ca. 179.000 m³
  • Gebäudeabmessungen:
    größte Länge ca. 180 m
    größte Breite ca. 105 m
    größte Höhe ca. 21 m ab OK Gelände
    größte Tiefe ca. -11 m ab OK Gelände
  • Die Untergeschosse werden in Ihren tragenden Bauteilen aus Stahlbeton hergestellt, die Hülle des UG als WU-Konstruktion
  • Für die Innenwände werden überwiegend
    Stahlbeton-Elementwände verwendet
  • Die Obergeschosse sind als Stahlbetonskelettbau geplant
  • Stahlbeton- und Stahlverbundstützen tragen die Geschossebenen, die als Stahlbetonflachdecken ausgebildet sind
  • Die Decken enthalten in Teilbereichen Rohrsysteme
    zur Bauteilaktivierung und für eine Sprinklerung
  • An den Deckenrändern in den Laborbereichen sind tragende Brüstungselemente vorgesehen
  • In den Büroflächen wird die Decke mit einem Fertigteil abgeschlossen
  • Tragende und aussteifende Innenwandelemente
    werden in Stahlbeton ausgeführt
  • hergestellte Betonqualität
    4.000 m² Sichtbetonwände in SB3
    alle Wände und Stützen in SB2

Auftraggeber:
Staatliches Bauamt München 2
Ludwigstraße 18
80539 München

Architekt:
K9 Architekten - Borgards Lösch Piribauer BDA DWB
Rehlingstraße 9
79100 Freiburg

Ausführung:
2011 / 2013